Der Eispark ist eröffnet!

Größter Eiskletterpark Österreichs in Osttirol eröffnet
Zwei Premieren an einem Wochenende: Mit dem 1. Osttiroler Eiskletterfestival wurde auch der „Eispark Osttirol“, der größte Eiskletterpark Österreichs, eingeweiht. Der Andrang zu den Auftaktveranstaltungen auf knapp 1.500 Metern Seehöhe unweit des Matreier Tauernhauses war enorm.
Die neue alpinistische Attraktion Osttirols befindet sich im Matreier Iseltal, am Beginn des durch die ORF-Show „9 Plätze – 9 Schätze“ bekannt gewordenen „Innergschlöß“-Tals, am Fuße des Großvenedigers. Zwei junge Kalser Bergführer haben nach einer einjährigen Vorbereitungszeit den „Eispark Osttirol“ fertiggestellt. Im Finalausbau entstehen rund 50 Routen mit bis zu 50 Metern Höhe! „Damit bieten wir ein wahres Eldorado für Anfänger und Profis gleichermaßen“, beschreibt Projektentwickler Silvester Wolsegger. Die Idee stammt von den Kalser Bergführern Vittorio Messini und Matthias Wurzer und die Projektträgerschaft hat die AlpinPlattForm Lienz um Obmann Frömel Frömel.
Hauser und Steurer die „Osttiroler Eismaster“
Sportliches Highlight des Wochenendes war gestern die Ausrichtung des 1. „Osttiroler Eismasters“. Beim Speed-Bewerb war Rudi Hauser aus dem Gasteinertal nicht zu schlagen. Er absolvierte die Route mit dem Schwierigkeitsgrad WI (Water Ice) 5 als Schnellster. Bester Osttiroler wurde Peter Wurzer von den Kalser Bergführern als Dritter. Bei den Damen siegte die Lienzer Ausnahmekletterin Lisi Steurer.
Hunderte Eiskletterfans mit dabei
Den Beginn des 1. Osttiroler Eiskletterfestivals bildete Freitag Abend der Vortrag des Vorarlberger Ausnahmekletterers Beat Kammerlander im prall gefüllten Matreier Tauernhaus. Er war auch gestern bei den Workshops anwesend, wo Anfänger und Profis die Wasserfälle am Rande der Nationalparkregion Hohe Tauern eroberten. Übrigens, der jüngste Teilnehmer war der Kalser Felix, der heute seinen erst 4. Geburtstag feiert (Fotos unten). „Wir waren über den Besucheransturm der hunderten Gäste verblüfft. Das hat uns gezeigt, dass der Eispark Zukunft hat“, freute sich Silvester Wolsegger. Die Region zählt zu den eissichersten Gebieten in Österreich und bietet Klettermöglichkeiten in allen Schwierigkeitsgraden und -längen. „Ein großer Dank gilt den Firmen Austrialpin, Adidas Outdoor und Petzl, die ihre neuesten Produkte zum Testen zur Verfügung stellten“, ergänzt Wolsegger.
Begeistert zeigte sich auch Freeski-Ass Thomas Gaisbacher, selbst ambitionierter Eiskletterer: „Gewaltig, was die Jungs hier auf die Beine gestellt haben. So einen Eiskletterpark gibt es weit und breit nicht!“ Ebenso wie Osttirols TVB-Obmann Franz Theurl: „Die Entwicklung von alpinen Innovationen gerade in einer Region wie Osttirol, wo wir mit 266 die höchste Dichte an Dreitausendern im Alpenraum aufweisen, ist enorm wichtig. Der Eispark Osttirol ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Angebotsentwicklung für unsere nationalen und internationalen Gäste und zur Förderung des lokalen Klettersports.“
Eispark Osttirol – einer der größten in Europa
Nachdem die Suche nach der perfekten Location fast ein Jahr in Anspruch nahm, wurde erst vor einigen Wochen intensiv mit der Umsetzung des neuen „Eispark Osttirol“ begonnen. „Unsere große Stärke sind die „künstlich“ erzeugten Eisfälle – im Endausbau werden es rund 50 sein. Wir pumpen das Wasser des Tauernbachs über 400 Meter lange isolierte Rohrleitungen an die Felsoberkanten. Alle zwei bis drei Meter sorgen Düsen für einen Sprühregen und damit für eine Vereisung der Wand“, erklärt der 27-jährige Vittorio Messini, gebürtiger Florenzer. Damit wird sichergestellt, dass auch in kältearmen Wintern das Eisklettern in Osttirol die ganze Saison über ausgeübt werden kann! „Und diese „Eissicherheit“ hebt uns klar von allen anderen Eiskletterparks ab“, schließt der 31-jähriger Wurzer, wie Messini Mitglied der 1869 gegründeten Kalser Bergführer. Die beiden jungen Bergführer entwickelten die Idee während ihrer Reisen durch Kanada – einem Eldorado für Eiskletterer, wie jetzt auch in Osttirol!
Bilder copyright: Expa Pictures/Michael Gruber
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s